Ultraleichtfliegen verschenken

Alles über den Ultraleichtflug

Tragschrauber fliegen

Ein Tragschrauber – was ist das?

Nun bei einem Tragschrauber handelt es sich wohl um das ulkigste aller Ultraleichtfluggeräte. Es sieht irgendwie aus wie ein Hubschrauber, aber doch auch wie ein Ultraleichtflugzeug. Einen Tragschrauber erkennt man ganz leicht daran, dass er oben Rotorblätter hat, die im Grunde das ganze Fluggerät ausmachen. Hierbei wird nach dem Start so schnell rotiert, dass der Antrieb reicht, um das Ultraleichtflugzeug in die Höhe zu bekommen.

Entgegen zu einem Hubschrauber wird hier der Rotor allerdings nicht durch einen Motor angetrieben, sondern einzig und alleine durch den Aufwind. Die Blätter müssen korrekt angeordnet sein, um einen Tragschrauber überhaupt erst in die Höhe zu bringen.

Tragschrauberfliegen verschenken

Gerne können Sie auch mit einem Tragschrauber mitfliegen. Dazu sitzen Sie hinter dem Piloten, wie oben auf dem Foto zu sehen ist.

Die reine Flugzeit beträgt 30 Minuten, planen Sie aber einen halben Tag für das Erlebnis ein. Ein Flugoverall, beheizte Handschuhe, Helm mit Intercom und Brille werden gestellt.

Preis pro Person: 109 EUR

Veranstaltungsorte:
Niedersachsen: Hildesheim Baden-Württemberg: Mannheim, Raum Stuttgart, Schwäbisch Gmünd
Bayern: Augsburg, Raum München, Landshut, Weiden
Brandenburg: Potsdam
Bremen: Bremerhaven
Nordrhein-Westfalen:Steinfurt
Rheinland-Pfalz:Raum Koblenz
Sachsen-Anhalt: Magdeburg
Schleswig-Holstein: Itzehoe

Erfunden hat dieses kuriose Fluggerät Juan de la Cierva, der es von Anfang an im Sinn gehabt hat, dass hier zwecks Flug kein Motor zum Einsatz kommt. Manche Modelle von solchen Tragschraubern – wie zum Beispiel der McCulloch J-2 hat kleine Zusatztragflächen, die noch eine zusätzliche Absicherung bewirken, sollte in der Luft mal wirklich was schief laufen. Aber bekannt ist es nicht, dass beim Tragschrauberfliegen was passiert.

Ansonsten sind die Piloten eines Tragschraubers durchaus gemütliche Flugsportfreunde, die es nicht auf rasante Geschwindigkeiten abgesehen haben. Denn dafür ist der Tragschrauber weiß Gott nicht geeignet. Es gibt zwar in der Regel keine Geschwindigkeitsbegrenzung, aber wer schon einmal mit diesem Ultraleichtflieger geflogen ist, der wird ganz schnell festgestellt haben, dass hier gar keine hohe Geschwindigkeit wie beim Hubschrauber fliegen erreicht werden kann. Zwei durchaus bekannte Tragschrauber konnte man auch im Fernsehen bewundern. Bei Mad Max 2 und bei James Bond 007 kamen diese Fluggeräte schon zum Einsatz.